Was uns wichtig ist

Der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt. Wir pflegen einen fairen und freundschaftlichen Umgang mit unseren Mitarbeitern und auch mit unseren Gästen.  Für uns ist es selbstverständlich zu helfen wo wir können und  (fast) jeden Ihrer Wünsche zu erfüllen um damit Ihr Wohlgefühl zu steigern.

Ökologisch bauen und biologisch wirtschaften, energiesparend haushalten – das bewegt uns und das möchten wir an Sie weitergeben. Wo immer möglich, haben wir während der Sanierung versucht, die alte Bausubstanz und den historischen Charakter unseres denkmalgeschützten Kossätenhofes zu bewahren. In der Fassade des Wohnhauses haben wir z.B. die alten Fensteröffnungen zurückgebaut, Betonstürze wieder entfernt und neue Holzfenster nach den an einigen Stellen noch vorhandenen historischen Vorbildern anfertigen lassen. Auch bei den Nebengebäuden wurden die alten Tür- und Fensteröffnungen erhalten. Im Innenbereich haben wir natürliche und ökologische Baumaterialien verwendet und uns für eine umweltfreundliche Zellulose-Dämmung entschieden.

haus und hof 017

Mit unserem Energiekonzept möchten wir einen nachhaltigen Umgang mit unserer Natur unterstützen. Wir verzichten bewusst auf Papierhandtücher im Sanitärbereich. Eine thermische Solaranlage erwärmt das Wasser und entlastet unserere umweltfreundliche Pelletsheizung.  Sonnenenergie verwerten wir auch in unserer Photovoltaik-Anlage. Der dort produzierte saubere Strom wird selbst genutzt und Überschüsse werden ins Netz eingespeist.  Wird zusätzlich Strom benötigt, beziehen wir diesen über „Naturstrom“. 

Luftbild Hof

Unsere Gäste bewirten wir beim Frühstück und im Kaffeegarten mit selbstgemachten Produkten aus unserem eigenen Bauerngarten oder aus biologischem Anbau. Bei der Auswahl unserer Hofladen-Produkte achten wir besonders auf regionale Herkunft, möglichst aus der unmittelbaren Umgebung. Dabei benutzen wir unseren „gesunden Menschenverstand“. So ist für uns z.B. der Honig von unserem einheimischen Imker Dieter Hoppe aus Flecken Zechlin wertvoller als ein Bio-Honig aus Südamerika. Wir kennen den Imker und wissen, wie er mit seinen Bienenvölkern umgeht und weite Transportwege entfallen.

P1030007

Auf Verpackungen wird bei uns, wo immer möglich, verzichtet. Wenn doch einmal welche notwendig sind, z.B. in unserem Hofladen oder beim Packen unserer Biokisten, verwenden wir umweltfreundliches und kompostierbares Material. Bei der Auswahl unserer Reinigungsmittel achten wir darauf, dass sie biologisch abbaubar sind und die Umwelt  möglichst wenig belasten.

Es ist uns wichtig, dass wir uns ständig weiterentwickeln und verbessern, denn der Mensch lernt bekanntlich nie aus und wir sind ja nicht perfekt und fehlerlos. Dabei ist Ihre konstruktive Kritik unsere Motivation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.